Start
YDK erledigt Aufträge in China PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 31. Oktober 2009 um 09:12 Uhr

YDK-Geschäftsführerin Ying Deng-Klein reist zur Unterzeichnung von Verträgen nach China (06.-29.11.2009); zu Verhandlungen mit Wirtschaftsführern und hochrangigen Behördenvertretern. Bei Bedarf können wir Ihre Aufträge noch kurzfristig erledigen und Kontakte in China herstellen. 

 

 

 

Die chinesische Regierung fördert und unterstützt jetzt besonders die weniger entwickelten Provinzen des Landes.


YDK sucht Investoren für Joint Ventures, Kooperationen bzw. Unternehmen in Eigentümerschaft zu folgenden Projekten:

1. Erweiterung bzw. Ausbau von Papierfabriken,
2. Aufbau und Ausbau diverser Produktionslinien für Unternehmen
    der Aluminiumindustrie,
3. Aufbau einer Solarzellen-Produktion,
4. Errichtung eines Solarkraftwerkes,
5. Errichtung von Treibhäusern für Pflanzenzucht-Anlagen,
6. Aufbau einer Basis für die industrielle Erzeugung von Biogemüse,
7. Errichtung von Tourismus-Zentren.

 

Investoren für Infrastrukturverbesserungen einer Stadtregion:

8. Planung und Bau eines Straßensystems (153 Mio €)
9. Konzipierung und Bau einer Abwasser-Aufbereitungsanlage (33,9 Mio €)
10. Errichtung eines Logistik-Zentrums (78,7 Mio €)

 

YDK-YDK-Prospekt-V3-Investition 

 

Erläuterungen zu den Projekten

1) Der Ausbau und die Erweiterung der Papierproduktion ist ein wichtiges Vorhaben, eine
  Stützindustrie dieser Region. Die Projekte haben hohe Priorität.  

2) Der Aufbau einer Produktionslinie für Silikontitan und Aluminiumsilikon ist ein
  Schlüsselprojekt des nationalen Fackelprogramms.
Im Bereich der Aluminiumproduktion und –verarbeitung werden Investoren gesucht für
insgesamt 8 Projekte, darunter solche mit hoher Priorität.

3) Auch für den Aufbau einer Produktionsstätte für Solarzellen und einer Produktionslinie für
polykristallines Silizium werden Investoren gesucht.

4) Das Solarkraftwerk soll eine bestehende 200 MW-Windkraftanlage ergänzen.

5) Als Grundlage einer modernen Landwirtschaft soll eine „Top 10“-Basis der
industrialisierten Landwirtschaft geschaffen werden.
Das Projekt betrifft den Bau von Pflanzenzuchtanlagen/Treibhäusern.

6) Mit gleichem Vorrang soll eine Basis für die Erzeugung von Bio-Gemüse auf einer Fläche
von rund 300 qkm geschaffen werden.

7) Die Tourismusprojekte umfassen einen Wasserpark, ein Naturschwimmbad, einen Park mit
Bademöglichkeiten in heißen Quellen, Einrichtungen und Gebäude für Freizeit, Tourismus,
Unterhaltung, Unterbringung, Gesundheitspflege und Wellness.

 

Chinas Vorzugspolitik für ausländische Investitionen

Die Aufnahme von Auslandskapital genießt besondere Vorzüge. Neue Unternehmen mit eigenem Kapital, Joint-Ventures und Kooperationsunternehmen werden besonders gefördert.

Hinsichtlich der Bearbeitung und Genehmigung von Projekten und der Schaffung der äußeren Bedingungen werden schnelle und gute Dienstleistungen geboten; alle Ressourcen sind zugänglich.

Je nach Art des Unternehmens und der Branche kann mit teilweiser oder vollständiger Steuerbefreiung gerechnet werden; steuerfreie Gewinne sind möglich.

Unternehmen mit Auslandskapital, die Ackerland nutzen wollen, kann der Boden nach der Genehmigung der Regierung zu 30-50% des Bodenpreisstandards überlassen werden. Fünf Jahre nach Inbetriebnahme ist ein Bodentransfer erlaubt.

Ost-West-Kooperationsprojekte erhalten vorrangig Kredite gewährt.

Die Formen der Nutzung von Auslandkapital in China umfassen direkte Investitionen von ausländischen Unternehmern, Kreditgewährungen ausländischer Regierungen und internationaler Währungsorganisationen und internationale Handelskredite.

Wichtige Bereiche und Projekte für ausländische Investitionen
sind Aufbau der Infrastruktur in Energiewirtschaft, Verkehr, Kommunikationswesen und Grundstoffindustrie.

Es werden Stützindustrien entwickelt wie Hütten-, Chemie-, Maschinenbau- und Rohstoffindustrie, sowie Verarbeitungsindustrie für landwirtschaftliche und nebengewerbliche Produkte.

Schwerpunkte für ausländische Investitionen sind auch
1) Verbesserung der Qualität und die Effizienz der Produktion durch die technische Umgestaltung der bestehenden großen und mittleren Industrieunternehmen.
2) Einführung moderner ausländischer Technologien zur Produktion hochwertiger Exportgüter.
3) Projekte für die Entwicklung und Nutzung der landwirtschaftlichen Ressourcen.
4) Technologien für Energieeinsparung und Energieentwicklung, sowie die Regeneration und bessere Nutzung von Ressourcen.
5) Tourismus, Gastronomie und andere Dienstleistungen.
 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. November 2009 um 07:06 Uhr
 
Banner